DSCF5116.jpg

Werdegang

1992 Diplom Physiotherapie Spital Triemli Zürich
1993 Yogalehrer Ausbildung Iyengar New York
2014 Physiotherapie FH
2015 Zertifizierung Anusara Yoga Lehrerin
2016 Craniosacraltherapie Rehastudy Zurzach
2019 Komplementärtherapeut Craniosacral

Yogalehrerin

Ich habe die intensive Ausbildung des Anusara Yoga genossen. Diese Richtung von den wissenschaftlichen Aspekten des Menschen einerseits, und die Erfahrungen aus der alten Yogalehre andererseits, sind eine wichtige Grundlage der «universellen Prinzipien der Ausrichtung» und bilden die Basis meines Unterrichtsstils. Ich habe bei John Friend, dem Gründer des Anusara Yoga, eine Yoga­therapie­ausbildung absolviert. Neben den Lehrerausbildungen bei John Friend besuchte ich Vertiefungskurse bei Jim Bernaert, Dough Keller, Jayendra Hanley, Desiree Rumbaugh, Noah Mazé, Ross Rayburn, Sianna Sherman und anderen grossartigen Yogalehrern.

Ich unterrichte sowohl Gruppen, als auch Einzelpersonen. Der Einzelunterricht richtet sich vor allem an Personen, die spezifische Yogaübungen und die genaue Ausführung lernen möchten, um diese Yogaübungen im Alltag anwenden zu können. Es ist mir ein persönliches Anliegen Yoga auch an Menschen weiterzugeben, die durch körperliche Einschränkungen spezielle Herausforderungen erleben.


Physiotherapeutin

Seit 2005 führe ich gemeinsam im Team das Therapiezentrum HandinHand am Albisriederplatz in Zürich und arbeite dort als selbstständige Physiotherapeutin. Als Physiotherapeutin habe ich langjährige Erfahrung im Akutspital und in der Rehabilitation. Ich vertiefte mein Wissen in Weiterbildungen der Neurologie im Bobath- und Panat-Konzept, in der Behandlung von Multipler Sklerose und Parkinson, im therapeutischen Klettern, wie auch in der manuellen Therapie, lymphologischer Physiotherapie und Beckenbodentherapie. Zusätzlich habe ich Weiterbildungen in Manuelle-Therapie Maitland, Muscle Balance, Medizinische Trainingstherapie, Taping und Atemtherapie.


Craniosacraltherapeutin

Diese ganzheitliche und sanfte Körpertherapie unterstützt den Selbstheilungsprozess, sie hilft Blockierungen und Muster aufzulösen. Im Zentrum steht das Faszien- /Nerven- und Hormonsystem. Es beeinflusst den Fluss und Spannungen in diesen Systemen und wirkt so auf den Körper, wie auch auf das allgemeine Wohlbefinden und die Lebensfreude. Der allumfassende und respektvolle Ansatz der Craniosacraltherapie faszinierte mich von Beginn an und bereichert meine Arbeit als Therapeutin und Yogalehrerin sehr.